Was ist Low Carb und warum ist man damit erfolgreich

Im Trend der Low Carb Diäten

Low Carb Diäten liegen seit längerer Zeit voll im Trend. Es wird von einer schnellen Gewichtsabnahme berichtet und dass einige Menschen nach zahlreichen erfolglosen Diäten nun endlich ihren Traumkörper erlangt haben. Angebote im Internet gibt es viele, doch ist es nicht einfach den Überblick zu behalten, geschweige denn einen vernünftigen Einstieg zu finden. [amazon_link asins=’B01J2V0KSE‘ template=’ProductAd‘ store=’Wohnung‘ marketplace=’DE‘ link_id=’54f64b2c-342d-11e8-b6a4-89630be9c0ca‘]
Jede Diät ist nämlich nur so gut, wie sie sich in den Alltag eines Menschen integrieren lässt. Oftmals hapert es bereits beim Einstieg in ein Programm, da man von Informationen nur so überflutet wird. Daher finden Sie in diesem Text nicht nur eine Erklärung, sondern auch eine Schrittweise Einführung in die Low Cab Diät. Denn wie viele schon festgestellt haben führt eine komplette Ernährungsumstellung von jetzt auf gleich oft zu Frust und man verfällt in alte Muster zurück und die Diät ist damit beendet.

 

Was ist low Carb?

Eine Low Carb Diät oder Ernährungsumstellung beschreibt eine Kohlenhydratarme Ernährung. Vor allem Zucker und Weizenmehl werden hierbei stark reduziert oder ganz weggelassen. Auf dem Speiseplan steht hingegen viel frisches Obst und Gemüse, sowie Vollkornprodukte, Fleisch und Fisch und oft magere Milchprodukte.




Warum ist man mit low Carb so erfolgreich?

Dies liegt zum einen daran, dass man die ungesunden Lebensmittel wie Fast Food , Kuchen und Süßigkeiten weglässt, aber auch daran, dass man Weizenmehlprodukte weglässt. Diese führen dazu, dass der Insulinspiegel rasch abfällt und man sehr schnell wieder Hunger verspürt.
Zudem speichert der Körper pro 1g Kohlenhydrate 2g Wasser. Dies ist ebenfalls wichtig zu beachten, denn bei einer low carb Diät verliert man zwar anfangs schnell Gewicht, jedoch handelt es sich dabei hauptsächlich um Wasser. Aber für viele Abnehmwillige ist es eine große Motivation weiter zu machen, wenn sie sehen, dass sich die Zahl auf der Waage sehr schnell verringert.
Wie passe ich meine Ernährung schrittweise an, um Diätfrust zu vermeiden? Schau dir dazu gerne auch einige Rezept-beispiele auf der Seite an.

 

Meine Erfahrung

Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass die Ernährungsumstellung langsam erfolgen sollte, um Heißhungerattacken und Frust zu vermeiden. Oft hilft es statt Weizenmehlprodukte erst mal auf Vollkorn oder Alternative Mehlprodukte umzusteigen und dann die Menge an Brot usw. nach und nach zu verringern. Oder essen Sie statt Brot morgens doch einfach Haferflocken mit Nüssen zum Frühstück. Haferflocken halten sehr lange satt und enthalten zudem sehr viel Protein und Magnesium. Dies beugt Heißhungerattacken vor und die gesunden Omega Fette aus den Nüssen regen Ihren Stoffwechsel an.
Beim Mittagessen sollten Sie eine gemischte Kost aus Gemüse, Fleisch oder Fisch und einem kleineren Anteil Kohlenhydrate setzten. Hier bieten sich vor allem Kartoffeln an, da sie im Vergleich zu Vollkornnudeln immer noch deutlich weniger Kohlenhydrate besitzen. Jedoch liefern sie genügend Energie um auf der Arbeit immer noch leistungsfähig zu bleiben.
Abend sollten Sie auf viel Protein setzten, um die Fettverbrennung über Nacht zu aktivieren. Hier bieten sich zum Beispiel Eier, Magerquark oder Fleisch oder Fisch als gute Proteinquelle an.

3 Gedanken zu „Was ist Low Carb und warum ist man damit erfolgreich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.